German for Music Lovers

Johann Wolfgang von Goethe
Kennst du das Land?

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn,
Im dunklen Laub die Gold-Orangen glühn,
Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht,
Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht,
Kennst du es wohl?
Dahin! Dahin
Möcht ich mit dir, o mein Geliebter, ziehn.

kennen to know, be acquainted with
die Zitrone (n) lemon
blühen to bloom
dunkel dark
das Laub foliage, greenery
glühen to glow
sanft gentle
der Himmel (-) heaven, sky
wehen to drift
die Myrte myrtle
der Lorbeer laurel
hoch high
stehen to stand
wohl well, (here) possibly
dahin (to) there
möcht' ich I would like
mit dir with you
ein Geliebter (-) beloved
ziehen to go, move, migrate

Kennst du das Haus? Auf Säulen ruht sein Dach,
Es glänzt der Saal, es schimmert das Gemach,
Und Marmorbilder stehn und sehn mich an:
Was hat man dir, du armes Kind getan?
Kennst du es wohl?
Dahin! Dahin
Möcht ich mit dir, o mein Beschützer, ziehn!

die Säule (n) column, pillar
ruhen to rest
auf on, upon
das Dach (Dächer) roof
glänzen to gleam, glow
der Saal (e) hall, room
das Gemach chamber
schimmern to shimmer
das Marmorbild (er) marble statue
ansehen to look at
arm poor
das Kind (er) child
hat . . . getan did, has done
der Beschützer (-) protector

Kennst du den Berg und seinen Wolkensteg?
Das Maultier sucht im Nebel seinen Weg:
In Höhlen wohnt der Drachen alte Brut;
Es stürzt der Fels und über ihn die Flut,
Kennst du ihn wohl?
Dahin! Dahin
Geht unser Weg! o Vater, laß uns ziehn!

der Berg (e) mountain
die Wolke (n) cloud
der Steg (e) path
das Maultier (e) mule, beast of burden
suchen to seek, to look for
der Nebel fog
der Weg (e) way, path
die Höhle (n) cavern, cave, den
wohnen to live, reside
der Drache (-n, -n) dragon
die Brut (en) brood
stürzen to plunge, plummet
der Fels (en) rock
die Flut (en) flood