German for Music Lovers

 Index

Singet nicht in Trauertönen

Johann Wolfgang von Goethe

 

aus Wilhelm Meisters Lehrjahre

Klicken Sie auf den Titel für eine Zusammenfassung des Romans.

Singet nicht in Trauertönen

Von der Einsamkeit der Nacht;

Nein, sie ist, o holde Schönen,

Zur Geselligkeit gemacht.

die Trauer sorrow, grief
der Ton (Töne) sound, tone, note
von (+Dativ) of
die Einsamkeit loneliness
die Nacht (Nächte) night
ist, war is, was
hold good, fair
die Schöne (n) beautiful woman, beauty
die Geselligkeit companionship
machen, gemacht to make, made

Wie das Weib dem Mann gegeben

Als die schönste Hälfte war,

Ist die Nacht das halbe Leben,

Und die schönste Hälfte zwar.

wie, als like, as
das Weib (-er) woman
der Mann (Männer) man
geben (gibt), gab, gegeben to give (gives), gave, given
ist, war is, was
schön beautiful (schöner, schönst-)
die Hälfte (n) half
halb half
das Leben (-) life
zwar surely, to be sure

Könnt ihr euch des Tages freuen,

Der nur Freuden unterbricht?

Er ist gut, sich zu zerstreuen;

Zu was anderm taugt er nicht.

können can, to be able to
sich freuen (+ Genitiv) to be glad
der Tag (e) day
ihr, euch you (addressing more than one person, in casual or intimate relationships)
die Freude (n) joy, pleasure
unterbrechen (unterbricht), unterbrach, unterbrochen to interrupt
sich zerstreuen to distract onself, to pass one's time
ander other, else
taugen zu (+ Dativ) to be good for, worthy of, to count as

Aber wenn in nächt'ger Stunde

Süßer Lampe Dämmrung fließt

Und vom Mund zum nahen Munde

Scherz und Liebe sich ergießt;

aber but, however
wenn whenever
die Stunde (n) hour
nächtig nightly
süß sweet
die Lampe (n) lamp
die Dämmerung(en) twilight
fließen, floß, geflossen to flow, flowed, flowed
der Mund (Münder) mouth
nah near
der Scherz (e) joke, teasing, fun
die Liebe love
sich ergießen, ergoß sich, sich ergossen to flow, to pour forth

Wenn der rasche, lose Knabe,

Der sonst wild und feurig eilt,

Oft bei einer kleinen Gabe

Unter leichten Spielen weilt;

wenn when(ever), if
rasch rash, wanton
los loose, free
der Knabe (n) (n) boy
sonst otherwise
feurig fiery
eilen to hurry, to rush
oft often
bei with, on the occasion of
die Gabe (n) gift
klein small, little
unter among
leicht light, easy
das Spiel (e) game
weilen to wait, to tarry, to linger
leicht light, easy

Wenn die Nachtigall Verliebten

Liebevoll ein Liedchen singt,

Das Gefangnen und Betrübten

Nur wie Ach und Wehe klingt:

die Nachtigall (en) nightingale
der/die Verliebte (n) lover
liebevoll lovingly
das Liedchen (-) little song
fangen (fängt), fing, gefangen to capture, trap, hold
der Gefangene (n) prisoner
der/die Betrübte (n) mourner, sad person
nur only, just, merely
klingen to sound

Mit wie leichtem Herzensregen

Horchet ihr der Glocke nicht,

Die mit zwölf bedächt'gen Schlägen

Ruh und Sicherheit verspricht!

regen to move, to stir
das Herz (en/s) (en) heart Herzensregen heartbeat
wie how
horchen to listen to
die Glocke (n) bell
zwölf twelve
bedächtig deliberate
der Schlag (Schläge) strike, hit, stroke
die Ruh(e) rest, peace|
die Sicherheit safety, security
versprechen (verspricht), versprach, versprochen to promise (promises), promised, promised

Darum an dem langen Tage

Merke dir es, liebe Brust:

Jeder Tag hat seine Plage,

Und die Nacht hat ihre Lust.

darum therefore
lang long
merken to notice sich merken to take note of
dir (to/for) you, [here] yourself
lieb dear
die Brust (Brüste) breast, heart, bosom
jeder each, every (a "der"-word)
die Plage (n) plague, trouble
sein his, its ihr her, its
die Lust pleasure

 Index

 

Singet nicht in Trauertönen

Von der Einsamkeit der Nacht;

Nein, sie ist, o holde Schönen,

Zur Geselligkeit gemacht.

 

Wie das Weib dem Mann gegeben

Als die schönste Hälfte war,

Ist die Nacht das halbe Leben,

Und die schönste Hälfte zwar.

 

Könnt ihr euch des Tages freuen,

Der nur Freuden unterbricht?

Er ist gut, sich zu zerstreuen;

Zu was anderm taugt er nicht.

 

Aber wenn in nächt'ger Stunde

Süßer Lampe Dämmrung fließt

Und vom Mund zum nahen Munde

Scherz und Liebe sich ergießt;

 

Wenn der rasche, lose Knabe,

Der sonst wild und feurig eilt,

Oft bei einer kleinen Gabe

Unter leichten Spielen weilt;

 

Wenn die Nachtigall Verliebten

Liebevoll ein Liedchen singt,

Das Gefangnen und Betrübten

Nur wie Ach und Wehe klingt:

 

Mit wie leichtem Herzensregen

Horchet ihr der Glocke nicht,

Die mit zwölf bedächt'gen Schlägen

Ruh und Sicherheit verspricht!

 

Darum an dem langen Tage

Merke dir es, liebe Brust:

Jeder Tag hat seine Plage,

Und die Nacht hat ihre Lust.

Click here for information from the Lied and Songs Texts Page

  Index

©A. Campitelli, Greensboro, NC 1999-2008